Logo_klein

Meine Story

Ich bin Regula und ich helfe Menschen, die sich verloren haben, die plötzlich in der Erschöpfung gelandet sind und nun nicht mehr wissen, wie sie wieder den gewohnten Erfolg, die klare Leichtigkeit in ihr Leben zurückbekommen können.

Mein Leben hat mich über viele Stationen dahin geführt, wo ich heute bin. Seit der Kindheit habe ich immer nach Erkenntnis und nach einem Wissen gesucht, das sich auch in einer selbst erlebbaren Erfahrung gründet, das sich als Evidenz offenbart und nicht einfach, ohne tiefere Verbindung nach innen, angelernt und angehäuft ist.

Nach einem Anfang in der Jurisprudenz wechselte ich zur italienischen Sprach- und Literaturwissenschaft und der vergleichenden Literaturwissenschaft. Letztere war ein Glücksfall für mich. Mein Professor lehrte mich zu lesen und zu verstehen in einem sehr weiten, lebensnahen Sinn. Texte (oder Dinge, Ereignisse, Menschen) zu verstehen hiess bei ihm nicht einfach das Zusammenschreiben von Zitaten aus der Sekundärliteratur, sondern verlangte, in eine persönliche Begegnung mit den Texten zu gehen und von dort her zu schreiben. Bei diesem Professor durfte ich meine Lizentiatsarbeit (Master) zu Handschriften von Gedichten Michelangelos verfassen. Die Begegnung mit Michelangelo war eine der intensivsten, prägendsten Erfahrungen in meinem Leben. Michelangelo wurde zu meinem Meditationslehrer. Er half mir zu verstehen, wie und warum wir Körper, Geist und Seele als untrennbar Eines sind. Dass nach dieser Arbeit mein Platz nicht der einer Italienischlehrerin an einem Gymnasium sein konnte, war mir sehr klar. Was ich zu geben hatte, brauchte einen anderen Raum.

Von nun an ergab eines das andere. Ich folgte meiner Intuition und machte viele praktische therapeutische Ausbildungen, die mir alle auch persönlich nochmals weiterhalfen. Ich war glücklich, damit nun so aus dem Vollen schöpfen zu können bei der Arbeit mit meinen Klienten.

Irgendwann landete ich dann aber in einer Erschöpfung, in der mir einfach die Kraft fehlte, all das Kostbare, das ich in mir hatte, so in die Welt zurückzugeben, wie es mir adäquat schien.

Also schaute ich mich nochmals um und begegnete einem wundervollen Weg, wie ich mich mit Bewegung, der richtigen Ernährung und Meditation selber wieder nachhaltig in die volle Kraft bringen konnte. Damit ist alles nochmals in Fluss und auf eine neue Ebene gekommen, es wurde immer leichter. Ich hatte etwas an mir erfahren und verstanden, was mich seither restlos begeistert und erfüllt.

Gerade weil ich weiss, wie es sich anfühlt, plötzlich kraftlos zu sein und weil ich weiss, dass es immer einen Weg gibt, von dort herauszukommen, hinein in eine ungeahnte Energie, Freude und Leichtigkeit, ist es nun mein Ziel, dieses Wissen an möglichst viele Menschen weiterzugeben und sie aus der Erschöpfung in ihre volle Lebenskraft zu führen.

Ich glaube, dass auf diese Weise immer mehr Menschen zu einem Lebensstil finden können, der ihnen erlaubt, all das in ihr Leben und in die Welt zu bringen, wofür sie sich bestimmt fühlen und was sie immer schon wollten. Und das mit Freude und Leichtigkeit!

So etwas zu erleben macht einfach total dankbar und man möchte es am liebsten an alle weitergeben!

Deshalb bin ich überzeugt, dass, je mehr Menschen in einem Zustand ihrer Kraft sind, umso positiver und deutlicher deren Wirkung in der Welt spürbar wird.